Bewerbungsrunde zur Projektunterstützung Sekundarstufe eröffnet

LANXESS unterstützt seit 2008 den naturwissenschaftlichen Unterricht an Schulen an unseren Standorten in NRW, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein.

Nun startet eine neue Aktion für weiterführende Schulen an den Unternehmensstandorten (Köln, Leverkusen, Dormagen, Krefeld, Marl, Bitterfeld-Wolfen und Brunsbüttel).

LANXESS bietet finanzielle Unterstützung für die Umsetzung naturwissenschaftlicher Projekte an.

Damit möchte das Unternehmen seinen Teil dazu beitragen, die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler für Naturwissenschaften zu wecken und nachhaltig zu fördern.

Ob Projektwoche, Unterrichtsreihe, Gruppenreferate oder Teilnahme an Wettbewerben – jede Idee, die im Kern die Naturwissenschaften anspricht, hat ihre Chance auf Förderung!

Informationen und das Bewerbungsformular finden Sie hier.

Für Fragen zur Förderung von Projekten steht Ihnen das Team der LANXESS Bildungsinitiative gerne zur Verfügung.

Wasserprojekt

Titelbild VCI Tag Chempark

20. September 2014: „Tag der Ausbildung“ und Tag der offenen Tür des VCI

Am 20. September 2014 zwischen 10 und 17 Uhr findet in den jeweiligen Ausbildungszentren in Dormagen (Geb. A 900), Krefeld (Geb. A8) und Leverkusen (Geb. C104) der diesjährige „Tag der Ausbildung“ statt. Schüler und Eltern können sich dort aus erster Hand über die Ausbildungsgänge in den Chemparks informieren und in den Laboratorien und Technika Praxisluft schnuppern. Auch LANXESS wird mit eigenen Ständen an allen drei Standorten vertreten sein und die möglichen Ausbildungsberufe, die bei LANXESS angeboten werden, vorstellen.

Außerdem findet der bundesweite Tag der offenen Tür vom Verband der Chemischen Industrie statt, an dem ein Blick hinter die Kulissen der Chemparks an den Niederrheinstandorten und die darin beheimateten Unternehmen geworfen werden kann. Bei Betriebsbesichtigungen, Werksrundfahrten sowie einem bunten Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein erfahren Interessierte, woran die Unternehmen im Chempark arbeiten und forschen. In Dormagen, Krefeld-Uerdingen und Leverkusen öffnen insgesamt 51 Betriebe ihre Türen und präsentieren ihre Produktion.