Die stetig wachsende Weltbevölkerung ist der wohl größte Treiber des gesellschaftlichen Megatrends Landwirtschaft.  Die Vereinten Nationen rechnen in ihren Schätzungen  bis zum Jahr 2050 mit rund 9,3 Milliarden Menschen weltweit.

Mit dieser ständig steigenden Zahl von Menschen steigt natürlich auch der globale Nahrungsmittelbedarf. Immer mehr Menschen verändern zudem ihre Essgewohnheiten – so wird immer mehr Fleisch konsumiert. Außerdem werden  immer mehr Pflanzen als alternative Energieträger genutzt.

Demgegenüber stehen aber immer weniger landwirtschaftliche Nutzflächen zur Verfügung. Böden werden als Industriefläche genutzt und gehen als Anbaufläche für Nahrungsmittel verloren. Das bedeutet, dass die vorhandenen Flächen deutlich effizienter genutzt werden müssen.
Moderne Landwirtschaft muss also die Anforderungen der wachsenden Weltbevölkerung sowie den steigenden Bedarf an Energie aus nachwachsenden Rohstoffen erfüllen. Dabei nehmen chemische Wirkstoffe  eine Schlüsselrolle ein. Denn sie ermöglichen die Nutzung erneuerbarer Energiequellen und können die Produktivität der Landwirtschaft nachhaltig steigern.
Und auch beim Treibstoff hilft die Chemie weiter. Biodiesel aus nachwachsenden Rohstoffen trägt dazu bei, die Mobilität klimaneutraler zu gestalten, weil bei deren Verbrennung nur das zuvor im Wachstum gebundene CO2 ausgestoßen wird. Mit Hilfe von chemischen Substanzen können mittlerweile praktisch alle Öle zu schonendem Biodiesel aufbereitet werden. Spezielle Antioxidationsmittel wie Baynox von LANXESS sorgen zudem dafür, dass der Sprit lange haltbar und einsatzbereit bleibt.

Mit seinen Produkten und seiner umfassenden Expertise hilft LANXESS, die moderne Landwirtschaft produktiver und nachhaltiger zu gestalten.