Erste Abteilung des MINT-Clubs gestartet. Bettina hebt ab!

Als erster Teil des im nächsten Jahr am Bettina-von-Arnim Gymnasiums in Dormagen neu gebildeten MINT-Clubs ist dieses Jahr schon die Abteilung der Wasserraketenbauer gestartet.

Die Raketen Marke Eigenbau der Schülerinnen und Schüler zeigen eine steile Entwicklungskurve, war zu Beginn das Abheben allein schon eine lohnendes Ziel, stehen nun automatische Fallschirmsysteme und die Vermessung der Flüge im Mittelpunkt. Die Schülerinnen und Schüler zeigen Feuereifer und große Innovationsfreude bei der Entwicklung ihrer Fluggeräte.

Die Raketen und auch die Startvorrichtung sind im Eigenbau an der Schule entstanden. Hierzu wurden Materialien und Werkzeuge angeschafft, ein robuster Arbeitsplatz folgt in nächster Zeit, dort könne dann auch kompliziertere bzw. filigranere Raketen entstehen, eine große Anzahl an Ideen der Schülerinnen und Schüler zur Innovation ihrer Raketen wartet noch darauf ausprobiert zu werden.

Neben der handwerklichen Komponente des naturwissenschaftlichen Unterrichts kommt aber auch hier die Empirie nicht zu kurz. Sensoren, welche in die Raketen eingebaut werden, erlauben es nachträglich die Flüge elektronisch auszuwerten und zum Beispiel als Grundlage für den Physikunterricht in der Oberstufe zu nutzen.

Zwei Teams vom Bettina-von-Arnim-Gymnasium nehmen am Free-Physics-Wettbewerb der Universität Essen/Duisburg teil.