Gesamtschule Uerdingen

Alles was fliegt – Projekt der Gesamtschule Uerdingen

„Auf den Spuren von Pfannenstielchen, Hufeisennasen und Pfauenaugen – Alles was fliegt…“ – so heißt das von LANXESS unterstützte Projekt, an dem gleich mehrere Schülergruppen der Gesamtschule Uerdingen gearbeitet haben.Nicht jedem war sogleich klar, dass sich hinter den ausgefallenen Tiernamen Vögel, Fledermäuse und Schmetterlinge verstecken. Interdisziplinär, handlungsorientiert und schülernah sollen bei dem Projekt verschiedene Phänomene beleuchtet werden.

Die beiden WP I-NW- Kurse des 8. Jahrgangs befassten sich z.B. mit körperbaulichen Anpassungen der Vögel ans Fliegen. So fanden Familienangehörige schon mal Hähnchenknochen in der Spülmaschine, die nach der Säuberung eingehend untersucht werden…

Was ist dynamischer Auftrieb und wie hängen Flug- und Jagdtechniken zusammen? Können schwangere Fledermausweibchen auch fliegen? Warum können Menschen nicht fliegen?

Teils im Klassenverband und teils in Kleingruppen wurden die Fragen der Schülerinnen und Schüler bearbeitet und Versuchsreihen entwickelt. Die besten Gruppen werden sich im nächsten Jahr mit ihren Projekten bei Jugend forscht dem Wettbewerb stellen.

Vom Phänomen der Schallausbreitung zur Jagdmethode der Fledermäuse – damit hat sich die Forscher-AG in den letzten Wochen beschäftigt.

Zum Abschluss löteten einige Schüler/innen Fledermausdetektoren zusammen, mit denen sie im Mai auf nächtliche Exkursion gehen wollen.

Andere Schüler/innen probierten verschiedene Vogelstimmen- und Vogelbestimmungsapps auf den I-Pads aus. Alle bereiteten sich emsig die zahlreichen Exkursionen vor, auf denen sie -ausgerüstet mit Richtmikrofon, Nachtsichtgerät, Detektoren, Ferngläsern und I-Pads- versucht haben, scheinbar unsichtbare Tiere aufzuspüren.